Werbe- und Contentlösungen in Verkehrsflugzeugen

Die Luftfahrt ist als „Präzisionsbranche“ stark reguliert. Wir sind das einzige Unternehmen in Europa, das voll zertifizierte Werbelösungen auf den Oberflächen von Flugzeugkabinen anbietet, z.B. auf den für alle Passagiere sichtbaren Außenseiten der Klapptische. Hier platzieren wir Werbebotschaften, die von der „Captive Audience“ während des gesamten Aufenthalts an Bord sichtbar sind. Die Klapptische stellen auch eine Brücke in Richtung der digitalen Welt dar. Sie sind das am besten geeignete Medium, um Passagiere auf digitale Bordunterhaltungsangebote aufmerksam zu machen.

„Wir sind der einzige Anbieter mit einer 360°-Lösung. Wir generieren Erlöse mit Werbung und Content in Verkehrsflugzeugen und der Bereitstellung von Bordunterhaltungs-Systemen.“

Kernmarkt hierbei ist das Segment der Kurz- und Mittelstrecke, das ca. 84% des weltweiten Luftverkehrsmarktes ausmacht (die Flugzeit beträgt im Durchschnitt 1,5 Stunden).

Seit 2015 leisten wir Pionierarbeit – 4 Innovationen sind die Treiber unseres Geschäftes:

  1. Technische Innovation: Prozess und Technologie der werblichen Vermarktung von Flugzeugkabinen
  2. Umsetzung von Konzepten zur Optimierung des digitalen Nutzungserlebnisses an Bord: von der Gestaltung der Benutzeroberflächen digitaler Wireless-Bordunterhaltungssysteme bis zur Etablierung von zielgruppenadäquaten Contentangeboten.
  3. Ablösung von Duty Free Sales an Bord: Wir verknüpfen Unterhaltungsangebote und Retail und schaffen zeitgemäße, digitale Inflight Shopping Angebote
  4. Inflight Gaming Plattform: Eine vollumfängliche digitale Spieleplattform zum Einsatz an Bord von Verkehrsflugzeugen (HTML5 & Android Spiele, integrierter AdServer, Shop, Streams uvm)

Als Schnittstelle zwischen Luftfahrt-, Werbe-, Medien-, Technologie- und Content-Industrie bietet Lasker den Airlines eine 360°-Lösung zur zusätzlichen Umsatzgenerierung:

Die Digitalisierung erhält immer mehr Einzug in das Flugzeug, nicht nur ins Cockpit, sondern auch in die Kabine.

Über 90% der Passagiere bringen bereits heute mobile Endgeräte mit an Bord. Die Erwartungshaltung ist ganz klar: Eigene Smartphones und Tablets auch an Bord nutzen zu können. Airlines haben in der Ausgestaltung der digitalen Nutzungserlebnisse an Bord wenig eigene Expertise.

Lasker hat die Defizite in der Gestaltung der Bordangebote (Zugang, Content) erkannt und bietet Lösungen zum Generieren von Borderlösen und der Verbesserung des digitalen Nutzungserlebnisses an.

 „Wir sprechen von einer Kombination aus digitaler Außenwerbung und Mobile Marketing. Zusammen mit Vermarktungspartnern am Boden, z.B. auf Flughäfen, können wir unseren Werbekunden schon jetzt vernetzte Mobilitätsketten anbieten.“

So ist es möglich, Werbung vom Abflugbereich der Flughäfen in die Flugzeuge und aus den Flugzeugen in den Ankunftsbereich der Flughäfen zu verlängern.

Unter­nehmens­verlauf

Lasker ist bereits 2014 an den Start gegangen, gegründet von Roland Haagen und Christian Szabo.

Rasantes Wachstum in einem dynamischen Marktumfeld

Die Idee kam den beiden auf dem Rückweg vom Mobile World Congress, auf einem Flug von Barcelona nach Wien mit einer renommierten Fluggesellschaft: die Sitztasche war befüllt mit ausgelesenem und abgegriffenem Papier: Bordmagazin, Bistromenü, Duty Free Katalog, usw.

„Wir starrten zwei Stunden lang immer wieder auf die graue Oberfläche des vor uns befindlichen Sitzes – und fanden diese prädestiniert für Werbebotschaften.“

Die Idee war geboren – nun ging es darum, sich in die technischen Anforderungen einzuarbeiten, das richtige Material zu finden und die Airlines von der neuen Werbemöglichkeit auf den Klapptischen zu überzeugen.

  • Erstkunde im Jahr 2015 wurde Wizzair, auf einer Flotte von 10 Airbus A320 Mittelstrecken-Flugzeugen, was immerhin einer Reichweite von 4 Mio. Passagieren im Jahr entsprach.
  • Nächster Airline-Partner wurde die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin.
  • Die Lufthansa-Tochter Eurowings erweiterte das Portfolio wenig später.

Lasker Goes digital

Die ersten Hardware-Anbieter von WiFi-Streaming-Lösungen betreten ab 2015 den Markt!

  • Passagieren wird erstmalig Zugang zu Online-Bordunterhaltung über das eigene Handy und Tablet geboten.
  • Herausforderung: Die Business Cases waren sehr stark auf Spielfilm-Content ausgerichtet. Das konnte nicht funktionieren, denn
    • die Flugdauer auf Mittelstreckenflügen war meist kürzer als die Filmlänge
    • die Wiedergabe der Filminhalte war an den Download einer App gebunden (aufgrund des nicht nativ auf mobilen Endgeräten verfügbaren digitalen Rechtemanagements (DRM) – diese musste vor dem Flug heruntergeladen werden und
    • dieser Service wurde nur entgeltlich angeboten.

Lasker hat erkannt, dass diese Modelle nicht tragfähig sind und viel Grundlagenarbeitet geleistet  werden muss, damit Content-Angebote geschaffen werden, die kommerziellen Logiken im Kurz- und Mittelstreckenflug folgen:

  • Content, der in der Reisesituation einen Mehrwert schafft (z.B. digitale Reiseführer, Rabattvoucher für Aktivitäten vor Ort, eine Moving Map, die den Reiseverlauf des Flugzeugs abbildet, mit der Option, sogenannte „Points of Interest“ in die Karte einzubetten,…).
  • „Snackable Content“, der kurzweilig ist und nicht im Wettbewerb mit dem ohnehin auf vielen Devices vorhandenen, eigenen Content der Passagiere steht – und der zusätzlich Raum für Werbung oder Retailmaßnahmen lässt. Beispiel: Der exklusive Tim Mälzer Kochkanal auf dem WINGS Connect Inflight-Entertainment-System der Eurowings.

Zudem mussten die technischen Voraussetzungen für das Ausspielen von Digitalwerbung, Branchenstandards folgend, geschaffen werden. Hier leisten wir nach wie vor viel Know-how Transfer in Richtung unserer Partner.

„Mit ihrem einzigartigen Ansatz zur Inflight-Entertainment- und Konnektivitäts-Monetarisierung hat sich Lasker Cross-Media zu einem Spezialisten entwickelt, der über ein einzigartiges Know-how verfügt.“

 

Aktuell erreichen wir 110 Millionen Passagiere, bereits in 2021 werden wir die Reichweite auf über 300 Millionen, 2022 auf 500 Millionen Passagiere erhöhen.

Um dieses dynamische Wachstum abschöpfen zu können, wollen wir unsere finanziellen Möglichkeiten im Zuge der Crowdinvesting-Kampagne erweitern.

Heben Sie mit uns ab!

Team

Christian Szabo
CEO
Biographie
Zusammen mit Roland Haagen hat Christian 2014 Lasker gegründet.

Christian ist ein „Veteran“ der Reise- und Hospitality Industrie, mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung, davon die Hälfte in Positionen bei der TUI.

Er verantwortet als CEO die kaufmännischen Funktionen, HR und Operations
Roland Haagen
CCO
Biographie
Co-Founder von Lasker.

Roland ist seit über 20 Jahren in verschiedenen Branchen und Führungspositionen selbstständig tätig.

Roland ist in seiner Funktion als COO des Unternehmens für die Akquisition von Vertriebs- und Werbekunden tätig. Er verbringt einen Großteil seiner Zeit mit den Entscheidungsträgern von Werbekunden und Agenturen.
Roland Müller-Buchner
Partner, Digital Solutions
Biographie
Roland ist 2016 als VP Digital Solutions zu Lasker Cross-Media GmbH gestoßen.
Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Airline- und Travel-Segment, wo er Digital- und Multichannel-Marketinglösungen für Reiseveranstalter umgesetzt hat sowie am Aufbau einer Low-Cost-Airline mitgewirkt hat.

Er ist Treiber technologischer Innovationen und hat ein tiefes Know How im Airline Business und Digitalmarketing.

Roland betreut die Angebotsseite, verantwortet den Ausbau des Airline-Partnernetzwerks, und kümmert sich um die Entwicklung aller digitalen Initiativen und Geschäftsmodelle, darunter auch die Conentakquise und -vertrieb.
Stefan Padutsch
Sales Manager
Biographie
Stefan ist seit November 2018 Mitglied des Lasker Teams.
Als Sales Manager ist seine Aufgabe zusammen mit Roland neue Kunden für Lasker zu generieren und bestehende Kunden zu betreuen.
Durch seine langjährige Erfahrung in der Hotellerie bringt er jene Servicequalität mit, die wir bei Lasker so schätzen.
Patrizia Ebner von Lasker
Patrizia Ebner
Office Management
Biographie
Patrizia ist seit Jänner 2019 Mitglied des Lasker Teams.
Als Film+Medienwissenschaftlerin und Kulturmanagerin liegt ihr nicht nur der öffentliche Auftritt Laskers am Herzen, sie unterstützt Christian auch tatkräftig bei den kaufmännischen Aufgaben.
Durch ihre langjährige Erfahrung im Verwaltungsbereich des öffentlichen Dienst bringt sie zudem ideale Voraussetzungen für das Office Managements mit.

Investoren

JK
500
Jürgen Krenn
vor 51 Minuten
500
vor 2 Stunden
500
vor 2 Stunden
5.000
vor 3 Stunden

Investitionsinfo

Noch Tage
50.000 Fundingschwelle
300.000 Fundingziel
Oberalm, Österreich

Anlageklasse: KMU

Basiszinssatz: 4 % (5% Early Bird Bonus bis inkl. 19.04.)
Bonuszinsen: JA, abhängig vom EBITDA des Unternehmens
Erwartete durchschnittliche Verzinsung p.a. (bei 5% Basiszinsen): 6,10% (hier Beispielrechnung downloaden)
Vertragslaufzeit: 7 Jahre

 

Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100
Maximaler Online-Zeichnungsbetrag: EUR 5000 (höhere mittels Zeichnungsschein möglich)

 

 



Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch die Risikohinweise in den beiliegenden Kundeninformationsblättern.


Welches Risiko habe ich als Investor?
Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Prämie für Ihr Investment
5.000 Investition
GOLD

Gutschein für ein Datenpaket Connect L für 4 Flüge auf Eurowings/Lufthansa/Austrian Airlines.

10.000 Investition
PLATIN

Gutschein für ein Datenpaket Connect L für 12 Flüge auf Eurowings/Lufthansa/Austrian Airlines.

Informationen zum Unternehmen
5 Mitarbeiter
2014 Gegründet

Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: Lasker Cross-Media GmbH (Firmenbuchnummer: FN 407768i)

Kontakt Information

Lasker Cross-Media GmbH

Krögerbauernstrasse 33b
A-5411 Oberalm

Telefon: +43 6245 22557 108
E-Mail: info@lasker-xm.com
Website: www.lasker-xm.com

Facebook

Lasker: Management-Pilot bei namhafter Airline als Partner an Bord – Standort in Dubai geplant!

17. April 2019 von CONDA Crowdinvesting in Lasker Cross-Media
Kurz nach dem Start der Crowdinvesting-Kampagne feiert Lasker den ersten Erfolg: Mit Freude gibt das Salzburger KMU bekannt, dass Roger Hall, Management-Pilot bei einer namhaften Airline, nun Partner von Lasker Cross-Media ist. Der britisch-kanadische A380 Kapitän ist seit fast 20 Jahren Pilot bei einer großen Fluglinie und hat sich dort zu einem Spezialisten für RNAV […] weiter lesen